Manche Alben brauchen Zeit, bis sie in deinem Gehörgang ihr gesamtes Potential entwickelt haben. Nisse war mit seinem Album „August“ im letzten Jahr so ein typischer Vertreter. 7 Jahre hat er angeblich an dem Album gearbeitet, herausgekommen ist ein konzeptionelles Meisterwerk der modernen Musiklyrik. Ein Album, auf dem wirklich jeder Song ein Musikvideo verdient. Jetzt hat auch endlich Track 4 seine visuelle Untermalung gefunden, die wir Euch hier nicht länger vorenthalten wollen. Wer sich warmgehört hat, wird das Album lieben.Versprochen.

Und weil manche Worte am besten von anderen gefunden werden, überlassen wir das heutige Schlusswort einer anderen großen Künstlerin. Elif: „Ich bewundere Künstler die es schaffen so zu klingen wie kein anderer. Nisse ist dies extrem gelungen. Alles was er ist, unterstreicht er einfach mit seiner Musik. Keine Maske Keine Nachmache keine Kopie, er ist und bleibt wer er ist und war: Nisse. Melancholisch, hoffnungsvoll und tief. die perfekte Mischung. Herrlich!“vertshe es nicht…“