Verdammte Axt! Wie sehr verfluche ich seit dem Release der My Passport Wireless die Jungs und Mädels bei WD. Das hätte den doch wirklich mal drei Wochen früher einfallen können, oder? Schließlich hatte ich mich gerade mit Jannis zum Roadtrippin‘ vom Rechner weggeschwungen und hätte für genau so eine Festplatte wahrscheinlich sogar meine Schwester verkauft. Stattdessen saßen wir alle zwei Tage mit Laptop, Steckerleiste, unzähligen Kabeln und zwei Festplatten in irgendeiner Lokalität (meistens MC) und schoben unsere Videos und Bilder von SD Karten auf den Laptop. Wisst ihr, was das ist? Scheiße ist das!

Nunja und ziemlich genau nach meiner Rückkehr stellt WD dann diese Festplatte vor. Handlich, mit eigenem Akku und SD-Karten-Slot. Per Wifi kann auf die Festplatte zugegriffen und der Kopierprozess der Daten gestartet werden. Alles übersichtlich dargestellt auf einem gelungenen Dashboard. Somit ist zur Verwaltung nicht mal eine nervige Hersteller-App nötig. An dieser Stelle muss ich noch einmal fluchen: Verdammter Mist ist das geil!

Das WD mit der My Passport Wireless einen Nerv getroffen hat, bestätigt auch meine Inbox, die sich wenige Stunden nach der Pressemitteilungen schon mit Anfragen zur Festplatte, ersten Feedback Wünschen und Testmuster-Anfragen füllte. Inzwischen hatte ich den kleinen Kasten auch in der Hand und bin begeistert! 2 TB sind zwar nicht viel Platz und auch der Preis ist ordentlich, aber wie großartig ist einfach diese Funktionsweise, Einfachheit und die Möglichkeit jederzeit ein Backup seiner SD Karte erstellen zu lassen. Praktisch on-the-fly, oder on-the-shoot, oder on-location. Nennt es wie ihr es wollt, ich hätte davon jedenfalls einige auf unserem Roadtrip gegen Rechner und USB-Platte getauscht.

An dieser Stelle bleibt für mich wirklich nur zu sagen: „Good Job“ WesternDigital! Beim nächsten Mal dürft ihr auch gerne früher mit so etwas um die Ecke kommen!

Die MyPassport Wireless gibt es mit Kapazitäten von 500 GB, 1 TB und 2 TB. Die kleinere Variante kostet aktuell rund 170 Euro. Für die 2 TB Variante müsst ihr 240 Euro hinlegen. Die uninteressante 500GB Variante gibt es für 130 Euro.

wd-wireless-benhammer_1000px_05 wd-wireless-benhammer_1000px_04-Kopie wd-wireless-benhammer_1000px_03-Kopie wd-wireless-benhammer_1000px_02 wd-wireless-benhammer_1000px_01-Kopie

Einen technischeren Blick auf die Platte hat unter anderem Thomas Reimann geworfen, eine Rezension findet ihr bei ihm.