Gutes Sounddesign erkennt man immer erst daran, wenn man es nicht aktiv mitbekommt. Außergewöhnlich gutes Sounddesign erkennt man jedoch sofort. Vor allem wenn Musiker wie Låpsley dieses in Ihre Musik einarbeiten.

Sie sammelte während Ihrer Reise in Island Sounds, die Sie nachher in Ihrer Musik verarbeitete. Sounds, die so von noch niemanden bisher gehört wurden und nicht aus einer der bereits „totgehörten“ Preset Sound-Maschinen kommt. Begleitet wurde sie die ganze Zeit von einer Filmcrew, die diesen Prozess sehr Ästhetisch und sehr stimmungsvoll filmisch dokumentierten!